A30 Projekt

„Wenn ich an unsere Region denke, dann sehe ich ein weites, grünes, fruchtbares Land unter blauem Himmel. Eingerahmt von zwei Gebirgszügen, durchzogen von der A 30. Ein etwas trügerisches Idyll, denn auch hier gibt es Erschütterungen, Leid und Streit… 
Und wenn ich an unsere Region denke, dann sehe ich ein kleines Samenkorn, das zu einer zarten Pflanze, dann zu einem angefochtenen aber fruchtbaren Baum wird und schließlich zur Ausbreitung einer bunten Streuobstwiese beiträgt.
Zur Freude von Gott und Mensch. Die wahre Frucht eines Apfelbaums ist nicht ein Apfel, sondern ein neuer Apfelbaum. Wir wollen nicht nur eine Gemeinde gründen, sondern eine Gemeindegründungsbewegung entlang der A 30 initiieren. Die Gemeinden sollen lebendig sein, offen, dynamisch, unterwegs zu den Menschen, mit Herz, zeitgemäßer Musik, starker Gemeinschaft in Kleingruppen und lebensnahen Predigten. Sie treffen sich an gewöhnlichen Orten (Deelen, Häusern, Gaststätten…), um den Außergewöhnlichen zu erleben. Wir hoffen, dass die Gemeinden sich multiplizieren und sich miteinander und mit anderen Gemeinden vernetzen, um möglichst viele Menschen für das gute Leben mit Jesus zu gewinnen. Gott kennen ist Leben und nichts ehrt Gott mehr als ein wirklich lebendiger Mensch.“

A30 Gemeinden

FeG Bünde

Hier klicken

FeG Bruchmühlen

Hier klicken

Stadtlicht Bünde

Hier klicken

FeG Lübbecke

Hier klicken

Kirche für Minden

Hier klicken